Zu Mittelitalien gehören die Regionen Toskana, Umbrien und Marken. Alle drei haben ihre eigenen spezifischen Merkmale und üben dank ihrer Geschichte, ihrer Kunst und ihrer Natur eine starke touristische Anziehungskraft aus.

Die Toskana mit ihrer Hauptstadt Florenz, die weltweit als Kunststadt bekannt ist, und ihren wunderschönen Städten Siena, Pisa, Lucca und Pistoia sowie der Rivieraküste mit ihrem herrlichen Meer ist immer noch eine besonders interessante Region, auch wenn sie in den letzten Jahren stark von Touristen und Urlaubern aus der ganzen Welt bevölkert wird und deshalb sicherlich weltoffener, aber auch weniger typisch italienisch geworden ist.

Die Marken mit ihrem Meer, ihren emsigen Städten, in denen das Handwerk den wirtschaftlichen Schwerpunkt darstellt (Möbel, Schuhe und Kleidung werden in dieser Region produziert), und mit ihren Kunststädten wie Urbino und Tolentino ist eine vielseitige und abwechslungsreiche Region.

Umbrien ist das grüne Herz Italiens und aufgrund der Natur, der Kunst, der Religion, der Spiritualität und der Geschichte wirklich einzigartig: Perugia, Assisi, Spello, Gubbio, Spoleto, Orvieto, Todi und viele andere Städte und Dörfer sind die inmitten einer sauberen und immer grünen Natur zerstreut liegenden Perlen. Vor allem für Touristen, die die echten und ursprünglichen italienischen Traditionen kennen lernen möchten, ist Umbrien die ideale Location: Das Gebiet ist auf den Landkarten des internationalen Tourismus noch wenig bekannt und dank der Gewohnheiten seiner Einwohner kann man hier noch die ursprünglichen Traditionen und den Charme der Sitten und Bräuche entdecken.

Sie möchten die Gewohnheiten und das langsame Vergehen der Zeit auf der antiken italienischen Halbinsel erleben? Dann ist Umbrien die ideale Region für Ihren Aufenthalt.

Login Form
Register Form