Aufgrund ihrer Monumente, ihrer geographischen Lage und ihrer Geschichte ist die Stadt Orvieto auf der ganzen Welt bekannt.

Sie liegt auf einem Tuffsteinfelsen im südwestlichen Teil Umbriens an der Grenze zu Latium, nur wenige Kilometer von Perugia entfernt.

Ihre Jahrtausende alte Geschichte geht auf die ersten menschlichen Siedlungen des 7. Jh. v. Chr. zurück, doch einige glauben, dass der Ort bereits in der Bronze- und Eisenzeit bewohnt war. Wie von zahlreichen Studien der letzten Jahre bestätigt wurde, stammen die vielen archäologischen Zeugnisse der Stadt aus der Etruskerzeit.

Es ist schwierig, alle bemerkenswerten kunsthistorischen Schätze aufzuzählen, deshalb soll hier vor allem auf das einzigartig schöne Meisterwerk der Stadt hingewiesen werden: Der Dom von Orvieto, eine Kathedrale gotischer Architektur in Mittelitalien. Seine wirklich einmalige Fassade ist mit einer Reihe von Flachreliefs und Skulpturen dekoriert, die ein Werk des bedeutenden Architekten Lorenzo Maitani sind. Der Dom ist das Meisterwerk eines wahren Genies, der Kunst, Kultur, Stil und Sensibilität in einer Polychromie verschmelzen ließ, die im Sonnenlicht aufleuchtet.

Ein Muss ist auch die Besichtigung der im Dom befindlichen Kapelle San Brizio mit den Fresken von Luca Signorelli, die Kirche San Giovenale und die über den Ruinen einer frühchristlichen Kirche errichtete Kirche Sant´Andrea.

Mit dem Rathaus, dem Palazzo del Capitano del Popolo und zahlreichen weiteren Palazzi aus dem Mittelalter und der Renaissance ist Orvieto eine Stadt mit außergewöhnlich schönen und gut erhaltenen Schätzen.

Die kulturelle Neugier des Besuchers wird schließlich auch noch von den vielen Ausgrabungsstätten geweckt: Der Brunnen Pozzo di San Patrizio, die Grotten „Grotte di Adriano“, die Nekropole Crocifisso del Tufo und viele andere.

Die Museen (Museum Faina und Museum dell´Opera del Duomo), die traditionellen Feste (Fest der Palombella an Pfingsten, Prozession Corpus Domini mit einem historischen Umzug) und die kulturellen Veranstaltungen (Umbria Jazz Winter jedes Jahr von Ende Dezember bis Anfang Januar) vervollständigen das Bild einer ausgesprochen lebendigen und prächtigen Stadt.

Login Form
Register Form